security.manager NEXT

Datenverteilung – einfach, intelligent und sicher

17.12.2020

security.manager NEXT

Mit dem security.manager NEXT schlägt con terra ein neues Kapitel in der über 15jährigen Erfolgsgeschichte  der security.manager Produktfamilie zur feingranularen Autorisierung von GIS-Services  auf. Er vereint die individuellen Vorteile der bisherigen security.manager Produkte und stößt die Tür in Richtung Digitalisierung weit auf.

 

Automation NEXT

Die Aufgaben von GIS-Administratoren werden zunehmend vielfältiger. Um hier nicht unnötig in Routineaufgaben zu ertrinken, unterstützt der security.manager durch seine volle Automatisierbarkeit und die Verwendung eines hocheffizienten Rechtemodells. So bleibt mehr Zeit für kreative Aufgaben.  
 

Operations NEXT 

Egal ob GIS in der Cloud, Stage-, Dev-, UAT- oder weiteren Umgebungen – Mit dem security.manager NEXT können Berechtigungsstrukturen einfach in Repositories wie Git abgelegt und damit versioniert und verteilt bearbeitet werden. Unterschiedliche Umgebungen lassen sich so mit beliebigen Versionen Ihrer Berechtigungsstruktur bestücken. Continuous Delivery Pipelines erlauben es zudem, auf Knopfdruck neue Berechtigungen auf beliebige Umgebungen anzuwenden. 

 

Integration NEXT 

Der security.manager NEXT integriert sich, ganz wie eine Erweiterung, eng in bestehende GIS-Landschaften und operiert dabei voll transparent. Da er sich minimalinvasiv zu bereits bestehenden Infrastrukturen hinzufügen lässt, ist er die ideale Lösung für zusätzliche Sicherheit in jedem GIS. 

 

Räumliche Autorisierung mit dem security.manager NEXT

 

Usability NEXT 

Bei der Entwicklung des security.manager NEXT haben wir einen User-Centered Design Ansatz verfolgt. Mit Hilfe von Nutzerworkshops, Tests und Benutzerstudien entstand so ein Produkt mit höchster Gebrauchstauglichkeit, das bestmöglich auf effiziente Aufgabenerledigung ausgelegt ist. Ein Beispiel hierfür ist die Möglichkeit zur schnellen Auswertung und Darstellung der aktuellen Nutzer-Berechtigungen.
 

What’s coming NEXT? 

Das erste Release richtet sich an ArcGIS Enterprise Nutzer, die Karten- und Feature-Services feingranularer absichern möchten – auf Layer-, Feature-, Feld- und räumlicher Ebene. Dabei ist der künftige Anwendungsbereich jedoch größer – angefangen von der Unterstützung reiner ArcGIS Server Setups bis hin zu beliebigen OGC API Server-Implementierungen. 

 

Wenn auch Sie von den Vorzügen des neuen security.manager NEXT profitieren möchten, sprechen Sie uns an. Gerne können Sie den security.manager NEXT unverbindlich und kostenfrei testen.

 

 

Räumliche Autorisierung mit dem security.manager NEXT

 

Kontakt

Rüdiger Gartmann, con terra

Rüdiger Gartmann

+49 251 5689 300