FME und Datenbanken

08.10.2024  - 09.10.2024

Vertiefende FME Schulung

(Geo-) Datenbanken nehmen in modernen Geodateninfrastrukturen (GDI) als Datenquelle und -ziel eine zunehmend bedeutendere Rolle ein. Unter Verwendung der FME können Datenbanken in verschiedenen Szenarien eingesetzt werden. So ist beispielsweise die Migration von Daten in zentrale Datenbanken mit der FME Plattform möglich. Ein weiterer, häufig anzutreffender Anwendungsfall ist die Aufbereitung und Anreicherung von bestehenden, möglicherweise dateibasierten, Daten um entsprechende Informationen aus Datenbanken.
Die Schulung beginnt mit einer kurzen Einführung in die allgemeine Verwendung und die grundlegenden Aufbaustrukturen von Datenbanken. Im Anschluss werden anhand von Beispielen SQL-Grundlagen und deren Nutzung in der FME veranschaulicht. Anhand von Praxisbeispielen wird weiterhin gezeigt, wie Sie effizient Abfragen erstellen, optimiert Daten aus Datenbanken lesen, in diese schreiben und wie Sie Daten zusammenführen können. Um Daten so effektiv wie möglich auszulesen, werden dabei neben der Verwendung von einfachen Filter-Abfragen wie „=“ und „LIKE“ auch komplexere Abfragen auf Basis regulärer Ausdrücke behandelt, sowie deren reine Verwendung in der FME mittels Use Cases integriert.

 

Während der Schulung werden die Teilnehmenden von einer:m erfahrenen Trainer:in betreut, der anhand von praktischen Übungen das Wissen interaktiv vermittelt und zu jeder Zeit auf individuelle Fragestellungen eingehen kann. 

Datum

08.10.2024 - 09.10.2024

Ort

Online

Uhrzeit

09:00 - 12:30 Uhr

Kategorie
FME Form
Preis

550 € (zzgl. MwSt.)

Lernziel

Bulletpoint

Den Teilnehmenden werden die grundlegenden Begriffe und Strukturen von Datenbanken vorgestellt.

Bulletpoint

Die Teilnehmenden sind in der Lage, mittels FME Daten effizient aus Datenbanken zu lesen und in diese zu schreiben, sowie mit anderen Datenformaten auszutauschen.

Zielgruppe

Bulletpoint

FME Anwender:innen, die mit Datenbanken arbeiten.

Inhalt

Bulletpoint

SQL-Grundlagen

Bulletpoint

SQL in FME

Bulletpoint

Protokollierung von Datenaustauschvorgängen in Kombination mit Datenbanken

Bulletpoint

Performance-Optimierung von FME Prozessen durch die Nutzung von datenbankspezifischen Transformern

Bulletpoint

Methoden für die Verwaltung von Datenbankverbindungen

Bulletpoint

Automatisierung von Datenaustauschprozessen mit FME Flow

Bulletpoint

Tipps und Tricks zur Verbesserung von FME Workflows

Voraussetzungen

Bulletpoint

Fortgeschrittene Kenntnisse im Umgang mit FME Form. Grundlegende Datenbankkenntnisse sind wünschenswert und hilfreich.

Technische Voraussetzungen

Bulletpoint

Ein internetfähiger Rechner mit aktuellem Browser.

Bulletpoint

Mikrofon und Lautsprecher. Empfehlenswert, aber nicht zwingend erforderlich, ist die Nutzung von zwei Bildschirmen, einem Headset und einer Kamera.

Bulletpoint

Zugriff auf die virtuellen Klassenräume der con terra GmbH. In den virtuellen Klassenräumen ist die gesamte für die Schulung notwendige Software installiert und lizensiert. Um den Zugriff zu ermöglichen stellt die con terra GmbH den Teilnehmenden eine RDP-Datei zur Verfügung, die vorab auf dem Rechner zu speichern ist. 

Bulletpoint

Nutzung des Web-Konferenzsystems Zoom. Hier können Sie vorab testen, ob Ihre Sicherheitseinstellungen und Zugriffsrechte die Nutzung der Software zulassen.

FME Certified Trainer

  

FME Certified Trainer

 

Unsere Trainer sind von Safe Software Inc. zertifiziert.

Anmeldung
Anrede
CAPTCHA
3 + 1 =
Bitte diese einfache mathematische Aufgabe lösen und das Ergebnis eingeben. Zum Beispiel, für die Aufgabe 1+3 eine 4 eingeben.

Kontakt

Marie Paßlick, con terra

Marie Paßlick

+49 251 59689 300