+

map.apps CMS-Integration mit User-Centered Design

Logo Kreis Borken

Die Aufgabe

Das auf der map.apps-Technologie der con terra basierende AdressBuch bietet Bürgerinnen und Bürgern anhand von Karten, Luftbildern und Fachdaten umfassende Informationen über den Kreis Borken. Die Datenpflege erfolgt durch ein Redaktionsteam aus Verwaltungsbediensteten und weiteren Fachanwendern mit unterschiedlichen Kenntnissen und Fähigkeiten im Umgang mit Webtechnologien. Ziel ist es, das Redaktionsteam in die Lage zu versetzen, über das beim Kreis eingesetzte Content-Management-System (CMS) Typo3 auch kartenbasierte Webseiteninhalte effektiv und effizient zu erstellen und zu pflegen. Hierfür ist  es besonders wichtig, die Anforderungen der tatsächlichen Benutzer genau zu verstehen und diese umzusetzen.

Personas und User Stories
Application

Die UCD-Workshops haben gezeigt, dass die intuitive Bedienung und eine Fokussierung auf die wesentlichen Bedienelemente mit zu den wichtigsten Anforderungen gehören. Das Spatial UX Team der con terra hat hier sehr gute Arbeit geleistet.

Karl-Peter Theis - Fachbereichsleiter Geoinformation und Liegenschaftskataster, Kreis Borken

Der Kunde

Im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen liegt der zum Regierungsbezirk Münster gehörende Kreis Borken. In den insgesamt 17 Städten und Gemeinden leben rund 370.000 Menschen. Der Kreis hat im Westen eine 108 Kilometer lange Grenze zu den Niederlanden. Die Nähe zu wichtigen Wirtschaftsregionen in Deutschland und den Niederlanden kennzeichnet und beeinflusst den Standort. Der Kreis Borken ist eine der jüngsten Regionen in Deutschland: Jeder fünfte Einwohner ist unter 18 Jahre.

 

Das vom Kreis betriebene „AdressBuch“ stellt die verschiedenen Dienstleistungen im Kreis Borken auf einer Karte dar. Damit können Bürgerinnen und Bürger Angebote räumlich einordnen und gezielt finden.

 

www.kreis-borken.de

Die Lösung

Typo3 zeichnet sich insbesondere durch seine Flexibilität und Erweiterbarkeit durch Extensions aus. con terra hat als Bindeglied zwischen map.apps und Typo3 eine Extension realisiert, mit der die Redakteure viele Einstellungen aus der Live-Konfiguration von map.apps direkt in der gewohnten Typo3-Umgebung vornehmen können. Hierfür wurden in interaktiven User-Centered Design (UCD) Workshops mit den Teilnehmern mehrere typische Benutzer skizziert. Mit diesen sogenannten Personas vor Augen wurden konkrete User Stories abgeleitet, aus denen sich klare Anforderungen an die praktische Arbeit ergaben.

Basiert auf

Bulletpoint

ISO-Norm 9241-210, inkrementell-iterativer UCD-Prozess

Bulletpoint

UCD-Workshops mit relevanten Interessenvertretern

Bulletpoint

Personas und User Stories

Bulletpoint

Content-Management-System Typo3

Bulletpoint

map.apps

Bulletpoint

Typo3 Extension

Bulletpoint

Für mobile Geräte optimierte map.apps-Benutzerschnittstelle

Der Nutzen

Durch die Ergebnisse der interaktiven UCD-Workshops konnte die Typo3-Extension benutzerzentriert und nachhaltig entworfen werden. Durch die Einbeziehung vieler relevanter Interessensvertreter (u.a. Bürger, Redakteure, Entscheider und Fachanwender aus Tourismus, Wirtschaft sowie Kreisentwicklung) wurde eine hohe Akzeptanz der umgesetzten Lösung sichergestellt.

 

Die Redakteure des Kreises Borken können nun kartenbasierte Webinhalte über eine einheitliche, moderne und performante Benutzeroberfläche bereitstellen – sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Geräten. Zudem lassen sich die bereitgestellten Daten einfach nachnutzen und weiterverarbeiten, zum Beispiel für politische Auskünfte, Abgleiche von Fachsystemen sowie zur Erzeugung von Einladungen oder Broschüren.

Zusammenfassung

Bulletpoint

Das AdressBuch stellt viele Geoinformationen zur Verfügung

Bulletpoint

Digitales Adressbuch als modernes Frontend für XErleben-Daten

Bulletpoint

Der Datenbestand wird mit dem CMS Typo3 gepflegt

Bulletpoint

Eine Typo3-Extension verbindet Typo3 und map.apps

Bulletpoint

Das User-Centered Design von con terra optimiert die Usability

Bulletpoint

Interaktive Workshops mit relevanten Interessenvertretern

Bulletpoint

Erstellen von Personas und User Stories

Bulletpoint

Transparenz und Akzeptanz bei den tatsächlichen Anwendern

Kontakt

Dr. Morin Ostkamp, con terra

Dr. Morin Ostkamp

+49 251 59689 300