Open Data - The Easy Way

BMVI Data-run
Zurück zur Übersicht

Open Data - The Easy Way

13.04.2018

con terra unterstützte BMVI Data-Run durch Bereitstellung offener Verkehrs- und Wetterdaten in einfach zu nutzenden Formaten.

Berlin. Anfang März war es wieder soweit – die Welt feierte den jährlichen Open Data Day und das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) lud an diesem Wochenende zum 3rd BMVI Data-Run ein. Auch bei der dritten Hackathon-Auflage ging es darum, auf Basis offener, amtlicher Daten nützliche und innovative Ansätze und Anwendungen zu entwickeln. Mit dem Ziel unsere Städte immissionsärmer und somit lebenswerter zu gestalten, gingen rund 80 Teilnehmer aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft an den Start. Aufgeteilt in 17 Teams hatten sie 24 Stunden Zeit, ihre Ideen zu entwickeln und möglichst anschaulich zu konkretisieren.

Ein Hindernis für die Teilnehmer stellen oftmals nicht gebräuchliche oder schwer verarbeitbare Datenformate dar. An dieser Stelle konnte die con terra im Auftrag des BMVI durch die Bereitstellung offener, amtlicher Daten in einfach zu nutzenden Formaten unterstützen. 

So war es z.B. auch Nicht-Daten-Experten möglich, auf aktuelle Straßen- oder Wetterdaten zuzugreifen. In der mCLOUD, dem BMVI Open Data Portal zu offenen Daten aus dem Bereich Mobilität, ließen sich erstmalig DATEX II Daten zu Verkehrsmeldungen, Auslastung von Parkhäusern, Sperrhängern oder Baustellen als GeoJSON und über eine Rest Schnittstelle finden und nutzen. Dieses war dank einer Lösung möglich, die con terra im Rahmen der mFUND Initiative des BMVI entwickelt hat und die auf dem Spatial ETL Tool FME basiert. Die Daten werden hierzu unter Nutzung dreier Cloud- Infrastrukturen (Amazon S3 Bucket, FME Cloud, Esri ArcGIS Online) in nutzerfreundlicher Form zusammengeführt und zugänglich gemacht.

Neben den Verkehrsdaten konnte con terra über diesen Weg auch eine Reihe von offenen Wetterdaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in einfacher Form bereitstellen. Dazu gehörten insbesondere aktuelle Messwerte der Wetterstationen sowie Wettervorhersagemodelle zu Temperatur, Niederschlag und Wind. Auch diese waren über Amazon S3 Bucket sowie Esri Feature Services neben den amtlichen Formaten im Angebot und wurden von den Teilnehmern gerne und häufig genutzt.

Die Erfahrungen des 3rd BMVI Data-Run zeigten aufs Neue: Open Data ist ein exzellenter Treiber neuer Ideen. con terra hilft, Experten-Daten der Verwaltung leichter und einfacher nutzbar zu machen – für mehr Innovation, zum Nutzen der gesamten Gesellschaft. 

Weiterführende Informationen: