map.apps SDI integriert BKG Suchdienst

map.apps SDI
Zurück zur Übersicht

map.apps SDI integriert BKG Suchdienst

07.11.2017

Neue map.apps SDI Extension unterstützt bundesweite Suchanfragen.

Die Integration des vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) bereitgestellten Such- und Geokodierungsdienstes für Adressen und Geographische Namen macht die nutzerfreundliche und performante Adresssuche der map.apps SDI Extension jetzt noch effizienter. Unterstützt werden sowohl unstrukturierte als auch strukturierte attributive Suchanfragen – und zwar bundesweit.

Dank der Integration in map.apps SDI können Portal- oder App-Betreiber den Dienst nun für eigene Apps direkt nutzen und so auf die kostenintensive Erstellung, Pflege und Publikation eigener Adress-Datenbestände verzichten. Der BKG Dienst steht allen nach §14 EGovG (E-Government-Gesetz) verpflichteten Behörden kostenfrei zur Verfügung. So können z.B. Landes- und Kommunalbehörden in NRW als berechtigte Stellen den BKG Dienst über eine Landeslizenz kostenfrei einsetzen. 

Die wesentlichen Vorteile des integrierten Dienstes:
  • Kostenreduktion: Der Aufwand für die Erstellung, Pflege und Publikation eigener Datenbestände als Basis für die Suche entfällt. Entsprechende Kosten können eingespart werden.
  • Umfangreiche Datenbasis: Sowohl hausnummernscharfe Adressen als auch eine enorme Fülle an geographischen Namens-Bezeichnungen sind auffindbar.
  • Große Abdeckung: Der Dienst ist für ganz Deutschland verfügbar, so dass auch Suchen außerhalb des eigenen Einzugsbereiches möglich sind.

Neben zahlreichen weiteren Verbesserungen wurden zudem die von map.apps SDI unterstützen Servicetypen um ArcGIS Image Services erweitert. 

Weiterführende Informationen