Basiskomponente Geodaten erweitert

Zurück zur Übersicht

Basiskomponente Geodaten erweitert

19.12.2016

Basiskomponente Geodaten (GeoBAK) um E-Government-Schnittstellen erweitert. ELBA.Sax nutzt neue Möglichkeiten.

Neues digitales Bohranzeigeverfahren ELBA.Sax nutzt kartenbasierten Ansatz.

Die Erweiterung der Basiskomponente Geodaten (GeoBAK) um spezielle E-Government-Schnittstellen dient als wichtige Komponente für eine zeitgemäße Behördenkommunikation.

Als erstes Fachverfahren, das die neuen Möglichkeiten nutzt, ist ELBA.Sax online gegangen. Eingebunden in ELBA.Sax ist der GeoBAK Geoviewer.

ELBA.Sax ist die Elektronische Bohranzeige im digitalen Antragsmanagement im Freistaat Sachsen. Es ist eines der ersten komplett digitalen Anzeigeverfahren im Freistaat und ermöglicht über eine Plattform das behördenübergreifende Anzeigeverfahren nach Lagerstättengesetz und Bundesberggesetz. Neben Bohranzeigen können darüber hinaus geophysikalischer Untersuchungen über das Portal dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) angezeigt werden.

Um eine einfache Integration der GeoBaK in IT- und Fachverfahren zu ermöglichen, wurde con terra mit der Schnittstellen-Erweiterung der Komponenten Geoviewer (map.apps) und Geodiensteserver (FME-Server) vom Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) beauftragt.

Ziele hierbei waren:

  • der effektive Austausch von Geodaten zwischen GeoBAK und anderen E-Government-Komponenten und Fachverfahren,
  • die Bereitstellung von Schnittstellen zur Kommunikation und Datenübergabe, sowie
  • die Nachnutzbarkeit/Wiederverwendbarkeit der Schnittstellen in unterschiedlichen Verfahren.

ELBA.Sax ermöglicht es dem Nutzer einfach und intuitiv, die Lage der geplanten Bohrungen online einzuzeichnen. Im Hintergrund arbeitet die neue Analyseschnittstelle die ermittelt, innerhalb welcher Gebiete die übergebenen Objekte liegen (Gemeinde, Schutzgebiet, Hohlraumgebiet, Flurstück etc.). Über die Kartenexport-Schnittstelle werden digitale Lagepläne erzeugt, die mit den Anträgen verwaltet werden können. Die im Hintergrund arbeitenden Prozesse tragen somit dazu bei, das Verfahren zu vereinfachen, zu beschleunigen und durchgängig digital abzubilden.

Weitere Informationen zur GeoBAK und zur ELBA.Sax finden Sie hier:

-    GeoBAK: https://www.egovernment.sachsen.de/geodaten.html
-    ELBA.Sax:  https://antragsmanagement.sachsen.de/ams/elba