BORISplus.NRW beeindruckte Ministerpräsidentin Kraft

Zurück zur Übersicht

BORISplus.NRW beeindruckte Ministerpräsidentin Kraft

08.09.2016

Erfolgreicher Service jetzt auch als native Apps erhältlich

Düsseldorf. Hoher Besuch am IT.NRW-Stand am Nordrhein-Westfalen-Tag. NRW Ministerpräsidentin Hanelore Kraft und die Ministerin für Schule und Weiterbildung Sylvia Löhrmann nahmen die Gelegenheit wahr und informierten sich am NRW-Tag in Düsseldorf über die Neuerungen des digitalen Bodenrichtwerte-Services BORISplus.NRW. Der Dienst, der Auskunft über die aktuellen Grundstücks- und Immobilienpreise gibt, wurde inhaltlich neugestaltet und zählt mit über einer Million Zugriffen im Monat zu einem der erfolgreichsten E-Government-Projekte des Landes Nordrhein-Westfalen. Entwickelt wurde BORISplus.NRW von IT.NRW, den Gutachterausschüssen und dem Oberen Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land Nordrhein-Westfalen sowie der con terra GmbH.

BORISplus.NRW
Abb. 1: BORISplus.NRW - Split-Screen in der Desktop-Ansicht

Native Apps

Neu bei BORISplus.NRW ist die Bereitstellung des Services über native Apps für die Smartphone-Betriebssysteme iOS und Android. Die Apps stehen ab sofort in den entsprechenden Stores von Apple und Google kostenfrei zum Download bereit – die Windows-Version folgt in Kürze. Neben dem Zugang über die App-Stores bieten die nativen Apps perspektivisch viele zusätzliche, innovative Möglichkeiten um den Service und die User Experience weiter zu verbessern. Möglich wird so zum Beispiel die direkte Nutzung von nativen Smartphone-Fähigkeiten wie Foto, Video, Adressbuch oder auch bald Smartwatch, Siri, Apple-Pay uvm. Ebenso lassen sich Offline-Strategien über diesem Wege abbilden.

BORISplus.NRW
Abb. 2: BORISplus.NRW App

Eine technologische Basis

Technologisch hervorzuheben ist, dass nur eine einzige Installation betrieben und von den Mitarbeitern eine Code-Basis gepflegt werden muss. Einmal entwickelte Erweiterungen und Anpassungen können so direkt über alle Wege genutzt werden, was eine permanente Adaption und Anpassung des Dienstes möglich und wirtschaftlich sinnvoll macht. Ein entscheidender Punkt, um den Service langfristig attraktiv und effizient zu gestalten.

 

Links: