BORIS.plus 3.0 auf der Cebit vorgestellt

BORISplus.NRW
Zurück zur Übersicht

BORIS.plus 3.0 auf der Cebit vorgestellt

18.03.2016

Erfolgreiche E-Government-Anwendung mit neuen Funktionen

Das von IT.NRW und con terra entwickelte Webportal BORISplus.NRW zählt mit über einer Millionen Zugriffen im Monat zu einer der erfolgreichsten E-Gouvernment-Anwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen. Auf der CeBIT in Hannover wurde das technisch und inhaltlich neugestaltete Internetangebot auf dem Gemeinschaftsstand der NRW-Landesverwaltung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weitere Informationen gibt die nachfolgende Pressemitteilung von IT.NRW:


Von IT.NRW weiterentwickelte Version des Portals BORISplus.NRW mit Informationen zum Immobilienmarkt ist jetzt online verfügbar

Düsseldorf (IT.NRW). Wer ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen möchte, steht häufig vor der Frage, ob der Grundstücks- und Immobilienpreis marktgerecht ist.
Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den Immobilienmarkt liefert in Nordrhein-Westfalen das zentrale Informationssystem BORISplus.NRW. Dieses kostenfreie Online-Angebot ist bereits seit 2003 im Einsatz und liefert neben Bodenrichtwerten weitere interessante Informationen wie Immobilienrichtwerte, Bodenwert- und Immobilienpreisübersichten sowie Grundstücksmarktberichte und allgemeine Preisauskünfte (Durchschnittswerte der Kaufpreise für Eigentumswohnungen sowie für Ein- und Zweifamilienhäuser). Mit über einer Million Zugriffen im Monat ist das Portal BORISplus.NRW eines der erfolgreichsten E-Gouvernement-Projekte des Landes NRW.

Die technisch und inhaltlich neugestaltete Version 3.0 des Informationsportals BORISplus. NRW wurde jetzt von IT.NRW gemeinsam mit Vertretern der Gutachterausschüsse und des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Land Nordrhein-Westfalen und der Münsteraner Firma con terra entwickelt. Der Dienst steht im Internet unter https://www.boris.nrw.de sowohl Experten als auch privaten Interessenten zur Verfügung. Zu den Neuerungen gehören unter anderem eine Verbesserung der Performanz und ein größeres Kartenbild. Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, Wertentwicklungen mehrerer Jahre miteinander zu vergleichen. Zudem berücksichtigt BORISplus.NRW ab sofort das sog. responsive Webdesign, durch das sich die Anwendung automatisch an die Bildschirmgrößen der Nutzer anpasst, unabhängig davon, ob der Aufruf per Desktop-Computer oder Tablet erfolgt. Für Smartphone-Nutzer gibt es darüber hinaus eine separate App auf iOS- und Android-Basis. Wie der Landesbetrieb IT.NRW weiter mitteilt, stehen im Rahmen der Open-Data-Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen (Open.NRW) jetzt auch die im Internetportal BORISplus.NRW enthaltenen Daten der amtlichen Grundstückswertermittlung kostenfrei zur Verfügung.
"

BORISplus NRW