Produktdetails FME Desktop

 Produktmerkmale

   FME    

 

Benutzerfreundlich

  • Grafische Benutzeroberfläche
  • Bedienung per Drag & Drop
  • Tools zur Datenvisualisierung

 FME

 

 Automatisierbar

  • Prozesse automatisieren
  • Workflows speichern
 FME

 Ohne Programmierkenntnisse

  • Workflows schnell und einfach konfigurieren
  • keine Programmierung erforderlich

Editionen

FME Desktop ist in unterschiedlichen Editionen erhältlich. Die Editionen unterscheiden sich in der Anzahl und der Art der unterstützten Datenformate sowie im Funktionsumfang.

Professional Edition
Die FME Professional Edition ist ein sehr leistungsfähiges Produkt zum Einstieg in die Bearbeitung, Manipulation und Konvertierung von Geodaten. Sie enthält bereits den vollen Funktionsumfang und viele der gängigen Datenformate.

Esri Edition
Die FME Esri Edition ist insbesondere für Anwender von Esri Technologie interessant, da sie alle Formate von Esri unterstützt. Die Edition wird inklusive einer FME Extension für ArcGIS ausgeliefert, so dass FME-Funktionalität unmittelbar in Produkten von ArcGIS nutzbar ist.

Intergraph Edition

Die FME Intergraph Edition richtet sich insbesondere an Anwender von Intergraph-Produkten, da sie spezielle Intergraph-Formate wie z.B. Geomedia SQL Server unterstützt. Die FME Intergraph Edition wird inklusive einer Extension für GeoMedia ausgeliefert, so dass FME-Funktionalität unmittelbar in GeoMedia genutzt werden kann.


Database Edition
Die Database Edition beinhaltet datenbankspezifische Funktionalität für Oracle, Microsoft SQL Server und IBM DB2. Die Database Edition unterstützt zusätzlich neben den Formaten der o.g. Editionen auch das Schreiben räumlicher Daten in die jeweilige Datenbank.

FME Komponenten

Jede FME Desktop Edition besteht aus verschiedenen, optimal aufeinander abgestimmten Komponenten.

Die FME Workbench ermöglicht die grafisch-interaktive Definition der gewünschten Transformationsprozesse. Per „Drag and Drop“ werden die FME Transformer in übersichtlicher Form angeordnet, kombiniert und parametrisiert.

Der FME Data Inspector ist eine formatunabhängige Viewer-Komponente und der ideale grafische Debugger zur visuellen Erfolgskontrolle der einzelnen Prozessschritte bei der Datenbearbeitung.

Der FME Quick Translator führt Standardkonvertierungen oder vorab in der FME Workbench definierte Transformationsprozesse schnell und komfortabel auf Knopfdruck aus.

Die FME Objects API
und das FME Plug-in Developer Kit erlauben die Integration von FME-Funktionalität in eigene Applikationen oder das Hinzufügen weiterer zum Beispiel regionaltypischer Formate und spezieller oder fachspezifischer Funktionalität.

FME Erweiterungen von con terra

FME Format Plug-Ins

GEOgraf® GRAFBAT (Reader / Writer)
Die GEOgraf® Plug-Ins ermöglichen Ihnen eine nahtlose Integration Ihrer Vermessungsdaten in die FME Technologie, um diese in beliebige Zielformate zu überführen. Der GEOgraf® Reader unterstützt die GrafBat Versionen 3 bis 8 und importiert die GEOgraf-Elemente automatisiert in die FME. Zudem können GEOgraf-Kataloge eingelesen werden. Der GEOgraf® Writer unterstützt die Features der GrafBat-Version 3, welche ebenfalls von aktuellen GEOgraf Versionen verarbeitet werden können.

ISYBAU XML (Reader / Writer)
Der ISYBAU XML Reader liest die administrativen Angaben und die Datenkollektive Stammdaten und Zustandsdaten aus. Mit dem ISYBAU XML Writer können die administrativen Angaben und der Typ AbwassertechnischeAnlage ausgegeben werden. Die in der ISYBAU XML Struktur enthaltenen Pflichtfelder und Datenfeldgrößen, werden vom ISYBAU Writer überprüft und eine Warnmeldung bei fehlenden Attributwerten oder einer Überschreitung der Datenfeldgröße ausgegeben.

ISYBAU (Reader / Writer)
Der ISYBAU Reader sowie der ISYBAU Writer unterstützen die im folgenden genannten Typen: Kanalstammdaten (Typ K), Sonderbauwerke (Typ ST) und Leitungsstammdaten (Typ LK). Der Writer schreibt zudem alle belegten Attribute.

CARD/1 (Reader)
Der CARD/1 Reader unterstützt die Schichten Punkte, Polylinien, Symbole, Texte, Bäume und Schraffuren. Nachdem die CARD/1 Daten eingelesen worden sind, stehen diese für die weitere Verarbeitung in der FME zur Verfügung.