map.apps GEONIS

Der innovative Web-Client für den GEONIS server

GEONIS-Dienste und Funktionen über intuitive Apps nutzen

map.apps GEONIS ist eine Produkterweiterung für map.apps. Sie bildet die Brücke zu GEONIS, dem Solution-Framework der Geocom zum Management raumbezogener Infrastrukturen. Die in GEONIS miteinander vernetzten unternehmensweiten Daten können mit map.apps GEONIS schnell und kostengünstig  einem breiteren Nutzerkreis in Form individueller Apps zugänglich gemacht werden. Hierbei stehen dem Anwender GEONIS-spezifische Funktionalitäten zur Darstellung, Editierung, Netzverfolgung und zum Reporting im Web-Browser zur Verfügung.   

map.apps GEONIS

Highlights

Komplexe raumbezogene Infrastrukturdaten und intuitiv nutzbare Apps – mit map.apps GEONIS kein Widerspruch, sondern maßgebliches Merkmal dieser Extension.
Das flexible Management unterschiedlichster Datenstrukturen von Industrie und Wirtschaft, seien es Entsorgungs-, Elektro- oder Wassernetze, ist die Stärke der GEONIS Technologie des con terra Unternehmensverbund-Partners Geocom. Über den GEONIS server stehen Inhalte und Funktionalitäten auch für externe Anwendungen zur Verfügung. Die map.apps GEONIS Extension nutzt konsequent die service-orientierte Architektur von GEONIS server. Sie schafft damit eine elegante und leichtgewichtige webbasierte Lösung, die den Zugriff, die Analyse und die Ausgabe für beliebig viele Nutzer ermöglicht.
 

map.apps GEONIS

 

GEONIS-Funktionalitäten – nun als App

Mit map.apps GEONIS werden aus dem Desktop bekannte GEONIS Attributmasken, Reports und Funktionen zur Netzverfolgung in einfacher Form auch in Web-Apps nutzbar. GEONIS server-Dienste lassen sich als Datenquellen in map.apps registrieren und wie alle anderen von map.apps unterstützen Datenquellen zur Visualisierung, Suche, Datenabfrage und vielem mehr verwenden.

Für die Sachdatenabfrage auf GEONIS Objekten werden die vom GEONIS Desktop bekannten, in XML konfigurierten Attributmasken automatisiert generiert. Sämtliche Informationen zum Objekt lassen sich in übersichtlicher und strukturierter Form dargstellen, wobei auch Informationen aus verlinkten Tabellen sichtbar werden.

 

Editierung – Analyse - Reporting

Auch für die Editierung wurde die GEONIS-Logik in die Standard-Editierwerkzeuge von map.apps integriert. Die GEONIS-Attributmasken können, unterstützt durch zahlreiche GUI-basierte Hilfsfunktionen, durch den Anwender in komfortabler Art und Weise gefüllt oder modifiziert werden. Relationen auf verlinkte Tabellen oder Links auf zugeordnete Multimedia-Dokumente werden direkt in der Attributmaske definiert, aber auch weitere Dokumente wie Fotos lassen sich einfügen. Neben der Attribut-Editierung können selbstverständlich auch die Geometrien der Objekte erfasst, editiert oder auch gelöscht werden.

Beim Speichern von Objekten ist es zudem möglich im GEONIS server definierte Regeln im Hintergrund ausführen zu lassen, um beispielsweise Werte in anderen Feldern zu berechnen oder verknüpfte Objekte automatisch zu aktualisieren (z.B. Beschriftungen).

Mit map.apps GEONIS ist es auf Basis geeignete GEONIS Datenquellen zudem möglich, Reports und Funktionen zur Netzverfolgung zu konfigurieren. Selbstverständlich sind alle Funktionen der GEONIS-Extension mit den Funktionen der map.apps Basissoftware sowie anderer Extensions frei kombinierbar.

map.apps GEONIS 

Leistungsprofil

  • Anbindung und direkter Zugriff auf Content und Funktionalität des GEONIS server
  • Unterstützung von GEONIS server-Diensten als zusätzlicher Service-Typ
  • Verwendung der GEONIS-Attributmasken zur webbasierten Anzeige und Editierung von Attributwerten
  • Verwendung der GEONIS Rule Engine zur Ausführung von Bearbeitungsregeln im Hintergrund
  • Komfortable Erstellung und Nutzung von Relationen (verlinkte Tabellen)
  • Umfassende Integration des GEONIS Reporting
  • Funktionalitäten zur Netzverfolgung
  • Volle Kombinierbarkeit mit allen weiteren Funktionalitäten der map.apps-Basissoftware zur Erstellung maßgeschneiderter individueller Apps