Produktdetails license.manager

Lizenzmodelle definieren, absichern und durchsetzen

Der license.manager bietet eine umfassende und einfach zu integrierende Lösung zur Regelung von Lizenz- und Nutzungsrechten in servicebasierten Geodateninfrastrukturen. Aufbauend auf dem bewährten Konzept des security.manager offeriert er alle nur denkbaren Möglichkeiten, Lizenzmodelle zur Nutzung von Diensten zu definieren, elektronisch abzuschließen und beim Zugriff auf den Dienst durchzusetzen. Preis- bzw. Gebührenmodelle können hierbei individuell festgelegt und den kommerziell anzubietenden Geodiensten zugeordnet werden. Der komplette Workflow für die Erstellung eines lizenzierten Dienstes wird transparent und Schritt für Schritt abgebildet.

Von der Flatrate bis zum Pay-per-Use

Das Spektrum reicht von der einfachen Pauschalbepreisung per Flatrate bis zum komplexen, zugriffsabhängigen Pay-per-Use-Preismodell. Rabattierungen und Staffelungen können nach Wunsch festgelegt werden. Zusätzlich lassen sich mit dem license.manager auch Nutzungsbedingungen für frei zugängliche Geodienste definieren. Was beispielsweise hilfreich ist, wenn eine kommerzielle Verwendung dieser Dienste explizit ausgeschlossen werden soll. Diese als Click-through-License bekannte Option ermöglicht sowohl öffentlichen als auch privaten Anbietern Flexibilität bei der Vereinbarung von Lizenz- und Nutzungsbedingungen mit den Anwendern.

Volle Kompatibilität mit OGC, OASIS, W3C und INSPIRE

Durch die konsequente Nutzung offener Standards von OGC, OASIS und W3C gewährleistet der license.manager die interoperable Nutzung geschützter oder lizenzierter Geodienste in den unterschiedlichsten Clients. Er erfüllt die Vorgaben der INSPIRE-Richtlinie, Artikel 14 (4). Dies macht ihn zu einem höchst effektiven E-Commerce-Dienst für alle Institutionen, die für ausgewählte INSPIRE Network Services Gebühren erheben wollen und diese Dienste im Rahmen einer elektronischen Lizenzvereinbarung anbieten. Daneben wird dank der konsequenten Standardisierung und modularisierung natürlich auch der Aufbau von Shop-Lösungen für Geodienste und ihre Integration in Geoportale unterstützt.

Leistungsprofil


  • Einheitliches Management von Lizenz- und Gebührenmodellen für Geodienste
  • Webbasierter Lizenz-Editor zur Erzeugung von Lizenzmodellen - bestehend aus Nutzungsbedingungen und Nutzungsrechten sowie Preismodellen
  • umfassende Möglichkeiten zur Definition von Lizenz-Berechtigungen für Dienste
  • Unterstützung von Gebührenmodellen für Geodienste auf Basis der ADV-Gebührenrichtlinie
  • Integrationsmöglichkeiten in bestehende Geoportale und Sicherheitslösungen für Geodienste
  • Nutzermanagement mit Option zur Anbindung von Active Directory und LDAP
  • Unterstützung von Föderationen und Single-Sign-On (SAML 2.0)
  • Basierend auf dem OGC Reference Model für Geospatial Digital Rights Management (GeoDRM)
  • Nutzung der OASIS-Standards SAML und XACML
  • Flexible Integration in bestehende Infrastrukturen durch Unterstützung verschiedener Authentifizierungsverfahren (SAML, http-Basic-Authentication)

 

Weitere Informationen