BORISplus.NRW App

(c) Jennifer Jane|fotolia.com

Die Aufgabe

Mit der BORISplus.NRW App stehen die wichtigsten Informationen zu den Bodenrichtwerten nun auch unterBORISplus.NRW ist das zentrale Informationssystem der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in Nordrhein-Westfalen. Mit durchschnittlich über 1 Mio. Zugriffen pro Monat zählt es zu den erfolgreichsten E-Government-Projekten des Landes. Die mit Unterstützung der con terra realisierte Anwendung enthält derzeit alle Bodenrichtwerte mit ihren beschreibenden Merkmalen, Immobilienrichtwerte, Grundstücksmarktberichte, eine allgemeine Immobilien-Preisauskunft,Bodenwertübersichten, Immobilienpreisübersichten sowie alle Adressen der Gutachterausschüsse in NRW. Für das stark wachsende Segment der Smartphones und Tablet-Computern sollte eine Lösung geschaffen werden, die jederzeit und überall die wichtigsten Informationen zu den aktuellen Bodenrichtwerten – z. B. durch Lokalisierung des aktuellen Standortes – fokussiert bereitstellt.

Der Kunde

ITNRW

Der Landesbetrieb Information und Technik NRW (IT.NRW) ist das Statistische Landesamt in Nordrhein-Westfalen und damit der zentrale Informationsdienstleister. Gleichzeitig übernimmt IT.NRW die Aufgaben des zentralen IT-Dienstleisters für die Landesverwaltung in NRW. Er bietet der Landesverwaltung ein umfassendes Angebot an informationstechnischen Produkten und Dienstleistungen.


Darüber hinaus werden IT-Anwendungen, wie z.B. BORIS-plus.NRW,entwickelt und betreut.

Der Obere Gutachterausschuss für Grundstückswerte ist als Einrichtung des Landes ein unabhängiges, an Weisungen nicht gebundenes Kollegialgremium. Ihm obliegt u.a. die Führung des Informationssystems zum Immobilienmarkt BORISplus.NRW.

www.it.nrw.de

Die Lösung

Erfolgsfaktoren für die Lösung sind einfaches Auffinden, Installieren und Nutzen der App durch einen breiten Anwenderkreis, Schnelligkeit und Robustheit der Anwendung sowie Nutzung von Endgerät - spezifischen Funktionen bei gleichzeitiger Minimierung der Entwicklungs- und Wartungskosten. Die Lösung wurde mit der Software map.apps als Web Applikation umgesetzt und für die Nutzung in mobilen Endgeräten optimiert. Mittels PhoneGap wurde die Web Applikation automatisiert in eine native App für iOS (iPhone/iPad) sowie Android gewandelt.

Weitere Portierungen, etwa für Windows Phone, sind mittels geringer Anpassungen ebenfalls möglich. Die nativen Applikationen können über die jeweiligen App Stores verteilt werden, erlauben map.apps die Nutzung des mobilen GPS und Dateisystems und sorgen für einen robusten und schnellen Start.

Verwendete Technologie

  • map.apps
  • Esri ArcGIS Server und Esri JavaScript API
  • PhoneGap

Der Nutzen

Über die BORISplus.NRW App können jederzeit die wichtigsten Informationen zu den aktuellen Bodenrichtwerten durch Lokalisierung des eigenen Standortes in NRW mobil abgerufen werden. Die App ist fokussiert auf den intuitiven Zugang zu den Bodenrichtwerten des aktuellen Jahrgangs. Als Kartengrundlage werden die amtlichen Luftbilder – wahlweise mit Ortsbezeichnungen und Straßennamen (Hybridkarte) verwendet. Diese Karten liegen als sogenannte Webcaches vor und sind dadurch sehr schnell verfügbar.

Die BORISplus.NRW App ergänzt das Online-Angebot von BORISplus (www.boris.nrw.de) um die Möglichkeit des mobilen Abrufs von Bodenrichtwerten via Smartphone oder Tablet PC. Der gewählte Lösungsweg erlaubt es darüber hinaus, mit einer Technologie verschiedenste Endgeräte zu bedienen und damit nicht nur Entwicklungs- und Wartungsaufwände zu reduzieren, sondern auch einen sehr großen potentiellen Nutzerkreis anzusprechen.

Zusammenfassung

  • Einfach zu bedienende Applikation zur mobilen Abfrage und Anzeige von Bodenrichtwerten in NRW
  • Nutzt zukunftsorientierte Technologien für Geo-Applikationen
  • Ökonomisch in Entwicklung und Wartung
  • Maximal erreichbarer Nutzerkreis durch endgeräte- und plattformübergreifende Anwendbarkeit
  • Erhältlich im Apple App Store sowie bei Google Play

Kundenmeinung

„Mit der BORISplus.NRW App stehen die wichtigsten Informationen zu den Bodenrichtwerten nun auch unterwegs jederzeit zur Verfügung. Die App ergänzt damit das Webportal in idealer Weise. Die App wurde in nur 6 Monaten bereits über 10.000 mal installiert, das unterstreicht das große Nutzerinteresse.“

Oliver Karusseit, IT.NRW