Digitalradio Empfangsprognose-Tool

(c) Giordano Aida|fotolia.com

Die Aufgabe

Für das zentrale Info-Portal „Digitalradio Deutschland“ (www.digitalradio.de) sollte ein Empfangsprognose-Tool entwickelt werden, mit dessen Hilfe ein Anwender schnell und unkompliziert feststellen kann, ob und in welcher Qualität das Digitalradio an einem gesuchten Standort Digitalradio empfangen werden kann.

Die Lösung sollte so gestaltet werden, dass inhaltliche und funktionale Erweiterungen schnell und problemlos umgesetzt werden können. Eine besondere Herausforderung bestand in der sehr kurzen Zeitspanne, in der die erste Version umgesetzt werden sollte.

Der Kunde

Digitalradio 

Das Projektbüro Digitalradio mit Sitz inBaden-Baden ist eine Gemeinschaftsinitiative der ARD, des Deutschlandradio sowie der Digitalradio Deutschland GmbH (DRD), einem Zusammenschluss der privaten Veranstalter, die im bundesweiten Digitalradio starten. Ziel aller Beteiligten ist es, Digitalradio als "Radio der Zukunft" in Deutschland zu etablieren. 

Das Projektbüro hat die Aufgabe, alle Aktivitäten zu koordinieren und die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten und die Einführung des neuen Digitalradios auf nationaler und regionaler Ebene zu informieren.

www.digitalradio.de

Die Lösung

Auf Basis von mapApps, der Web 2.0-Technologie für Geo-Applikationen der Esri Unternehmensgruppe, wurde ein Empfangsprognose-Tool realisiert, das cloudbasiert bereit gestellt wird. Die heterogene Datenbasis wird mit Hilfe von FME-Technologie zu einer homogenen Enterprise-Geodatabase zusammengeführt und mit ArcGIS for Server als hochperformanter Kartendienst veröffentlicht. 

Zusätzlich werden externe Geodienste zur Navigation eingebunden sowie für die Hintergrundkartendarstellung genutzt.

Verwendete Technologie

  • map.apps

  • ArcGIS for Server

  • FME

  • GeoNames

  • OpenStreetMap

Der Nutzen

Mit dem Empfangsprognose-Tool auf www.digitalradio.de können Hörer jederzeit die aktuelle Versorgungssituation an jedem gewünschten Ort der Bundesrepublik bequem abfragen. Unter der Adresse www.empfangsprognose.de steht zusätzliche eine für Tablets optimierte Variante zur Verfügung. 

Die Bedienung der Empfangsprognose wurde bewusst einfach gehalten. Durch einen Klick in die Karte oder die Suche nach Postleitzahl oder Ort wird eine Markierung in der Deutschlandkarte gesetzt, und es werden sofort alle verfügbaren Programme in einer alphabetischen Liste ausgegeben. Das System gibt zudem Angaben über die individuelle Digitalradio-Empfangssituation und berücksichtigt auch Überlagerungen in den Verbreitungsgebieten. Auf diese Weise ist erstmals in Deutschland die Digitalradioversorgung im Internet recherchierbar, ohne dafür aufwändig bei Programmanbietern oder Netzbetreibern nachforschen zu müssen.

Zusätzlich kann der Nutzer durch das Wählen einzelner Frequenzblöcke selbst differenzieren, wie das entsprechende Verbreitungsgebiet für das angezeigte Programmensemble aussieht. Dies ist vor allem an Bundeslandgrenzen hilfreich. Ein PDF-Export erlaubt es, die Postleitzahl-Abfrage auszugeben und mit mehr Details zu Frequenzen, Sendernetzen, Programmangeboten und Zusatzdiensten abzurunden. Ein Angebot, welches vor allem dem Fachhandel einen hohen Mehrwert bietet.

Zusammenfassung

  • Einfach zu bedienendes Empfangsprognose-Tool für punktgenaue Informationen.

  • Maximaler Informationsgewinn bei minimalen Bedienungsaufwand.

  • Zukunftsorientierte Web 2.0-Technologie für Geo-Applikationen.

  • Schnell in der Erstellung.

  • Flexibel zu gestalten und zu erweitern.

Kundenmeinung

„Die Empfangsprognose im zentralen Info-Portal zum Digitalradio bietet eine zeitgemäße und vor allem unkomplizierte Antwort, ob der Hörer Digitalradio empfangen kann und welche Programme es zu entdecken gibt. Ohne die perfekte Zusammenarbeit mit allen Programmanbietern, Sendernetzbetreibern und unseren Partnern, der con terra GmbH und dem Institut für Rundfunktechnik (IRT), wäre dieses ehrgeizige Projekt niemals möglich gewesen.“

Michael Reichert
Leiter des Projektbüros Digitalradio