Aufbau eines Infrastrukturknotens

(c) absolut|fotolia.com

Die Aufgabe

Das Projekt zum Aufbau eines Infrastrukturknotens für den Landkreis Oberhavel verfolgte zwei wesentliche Ziele: Die Schaffung einer stabilen und nachhaltigen Plattform für den Aufbau eines Bürgerportals und verschiedener Fachportale sowie die Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben, die sich aus der EU-Richtlinie INSPIRE ergeben. Als Bestandteil der GDI Berlin/Brandenburg und übergeordneter Geodateninfrastrukturen musste der Funktions- und Leistungsumfang somit sowohl lokalen, nationalen und internationalen Anforderungen entsprechen. Von Anfang an stand der sich aus der Umsetzung der INSPIRE-Direktive zu erzielende Mehrwert für Verwaltung, Bürger, Wirtschaft und Wissenschaft im Fokus.

Der Kunde

Oberhavel

Von Nord nach Süd durchquert die Havel das Gebiet direkt nördlich von Berlin. Von ihrer Quelle bis zur Einmündung in die Spree erhielt sie die geographische Bezeichnung Obere Havel,welche zugleich namensgebend für den Landkreis Oberhavel war. Der Landkreis Oberhavel hat 15 kreisangehörige Gemeinden und ca. 203.000 Einwohner. Geologisch durch die Eiszeiten geprägt, entwickelte sich eine typische Landschaft des nordostdeutschen Tieflandes, welche gute Erholungs- und Tourismusmöglichkeiten bietet. Im südlichen Raum, angrenzend zu Berlin, entwickelten sich moderne Wohnquartiere und Gewerbeansiedlungen. Kreisstadt ist Oranienburg.

Die Aufgaben der Kreisverwaltung sind vielfältig und reichen von der Baugenehmigung über umwelt- und naturschutzrechtliche Belange sowie Verkehr und Katastrophenschutz bis zu Fragen des Jugend- und Gesundheitsschutzes sowie der sozialen Daseinsvorsorge.

www.oberhavel.de

Die Lösung

Der Infrastrukturknoten setzt auf die beim Landkreis Oberhavel zur Verfügung stehende Basistechnologie der Firma Esri auf. Unter Berücksichtigung der etablierten Arbeitsprozesse erstellte con terra eine umfassende Gesamtlösung, die neben Standardfunktionalitäten wie Visualisierung von Geodaten oder der Erfassung und Bereitstellung von Metadaten auch erweiterte Funktionalität umfasst. Zum Beispiel die Validierung und Bereitstellung von Metadaten anhand des Berlin/ Brandenburgischen-Profils, die Bereitstellung von INSPIRE Services (View, Discovery), die Bereitstellung INSPIRE-konformer Geodaten oder die Anbindung an die zentrale Nutzerverwaltung (LDAP).

Verwendete Technologie

  • Esri Technologie ArcGIS for INSPIRE

  • sdi.suite Technologie mapClient, terraCatalog, secutityManager, serviceMonitor

  • FME Technologie FME Desktop Edition, FME Server

Der Nutzen

Die Verwaltungsmodernisierung und die Umstellung der Verwaltungsvorgänge, insbesondere mit raumbezogenen Informationen, auf elektronische Verfahrensweisen im Sinne von GeoGovernment sind nur durch die Nutzung von GDI-Technologie und der Teilnahme an den Geodateninfrastrukturen möglich.

Der Infrastrukturknoten des Landkreises Oberhavel bildet dabei die Grundlage. Dieser ermöglicht es dem Landkreis Oberhavel die notwendigen zentralen Dienste, wie Such-, Darstellungs-, Security und Transformationsdienste, zu erzeugen, bereitzustellen und in den Bürger- und Fachportalen zu nutzen.

Weiterhin werden mit dem Infrastrukturknoten die gesetzlichen Vorgaben aus der INSPIRE-Richtlinie und deren Umsetzung in nationales Recht erfüllt. Dazu gehören auch die Transformationen der fachlichen Ausgangsdatenbestände in die Zieldatenmodelle der Data Specifikation und die Bereitstellung der Web Feature Services.

Zusammenfassung

  • Umfassende Gesamtlösung: Service-basierter Infrastrukturknoten, der die gesetzlichen Vorgaben der INSPIRE-Richtlinie erfüllt
  • Nachhaltige Plattform: Stabile Basis für den Aufbau eines Bürgerportals und von Fachportalen
  • Zukunftssichere Technologien: Berücksichtigung internationaler Standards und Nutzung der etablierten Technologien von Esri, Safe Software und con terra
  • Integriert: Bestandteil der GDI Berlin/Brandenburg und übergeordneter Geodateninfrastrukturen

Kundenmeinung

"Der Aufbau eines Infrastrukturknotens ist ein gutes Stück Arbeit. Aber aufgrund eines guten Konzeptes, der sehr gut funktionierenden und leicht bedienbaren Software sowie der ausgezeichneten Installation und Kundenbetreuung, konnte diese Herausforderung gemeistert werden und bringt für die Kreisverwaltung Oberhavel einen erheblichen Mehrwert."

Axel Walther
GIS-Manager